Mit diesem kleinen Leitfaden meistern Sie den Home-Office Alltag

Wie kann man den Lagerkoller, die Vereinsamung und/oder Überarbeitung bei Home-Office verhindern?

Pausen einhalten

Nur weil man zuhause arbeitet, bedeutet das nicht, dass Pausen nicht wichtig sind:
Strecken Sie sich, gehen Sie etwas umher, sorgen Sie auch für Getränkenachschub – machen Sie sich neuen Kaffee/Tee/Glas Wasser – und lassen Sie die Anspannung aus Ihrem Körper.

Virtuelle Meetings nutzen

Bleiben Sie Kontakt mit Ihrem Team, nichts ist schlimmer als fehlende Transparenz in Projekten und Arbeitsgruppen, verbunden mit dem Gefühl, alleine zu sein bzw. gelassen zu werden.

Sozial nicht abkapseln – Kaffeepausen auch digital abhalten

Unterhalten Sie sich auch mal zwischendurch – wie sonst ja auch – mit Ihren Kollegen (Chat, Telefon, Webcam), Kommunikation sorgt für geistige Entspannung und verhindert Lagerkoller und Einsamkeit.

Klar definierten Arbeitsplatz schaffen

Um den Überblick zu bewahren ist es hilfreich, sich einen klar abgetrennten Bereich in seiner Wohnung zu schaffen, in dem man nur arbeitet und in dem restlichen Bereich dann die Freizeit/den Feierabend verbringt.

Kleider machen Leute

Im Bademantel oder Schlafhose den ganzen Tag zu verbringen, klingt erstmal verlockend, allerdings stellt sich dabei dann das Gehirn nicht so richtig auf den „Arbeitsmodus“ um und der Tag geht nur schleppender voran.  Zudem sollte man auch an eventuell stattfindende Videokonferenzen denken und den Eindruck, den man dort hinterlassen möchte.

Tägliche Aufgabenlisten

Eine To-Do-Liste kann ein weiteres Hilfsmittel sein, welches verhindern kann, dass man Prioritäten, Infos und Fälligkeiten aus den Augen verliert.

Ich persönlich sehe es zudem als absolut befriedigend an, wenn ich einen Punkt von der Liste streichen kann oder wie an einem „Mini Kanban Board“ abnehmen und zerreißen kann.

Belohnungen

Eine frische Tasse Kaffee, sobald etwas Kompliziertes erledigt wurde, oder eine verlängerte Pause, nachdem etwas Herausforderndes bewältigt wurde oder ein Obstteller nach einer Telefonkonferenz – kleine Belohnungen, verteilt über den Arbeitstag, honorieren die eigenen Leistungen und steigern nachweislich die Motivation.

Nach Feierabend den Computer abschalten

Die Verlockung noch etwas länger zu machen ist oft groß, wenn man „sowieso schon Zuhause“ ist, dass ist auch in Ordnung, heißt aber nicht, dass man das regelmäßig oder gar die Nacht durch machen sollte oder auch darf.

Autor: Benjamin Linden