Was ist Digitalisierung?

Der Begriff „Digitalisierung“ begleitet uns nun schon eine Weile und ist in vielen Bereichen des Lebens zu einem festen Bestandteil geworden, insbesondere in der Arbeitswelt. Die Digitalisierung ist eine große Chance für Unternehmen, sich zu verbessern und neue Kunden zu gewinnen. Durch die Einführung neuer Technologien können Unternehmen ihre Prozesse digitalisieren und so effizienter werden. Auch das Marketing wird durch die Digitalisierung vereinfacht und erreicht so mehr Kunden. Durch die Nutzung der Digitalisierung können Unternehmen also ihr Wachstum steigern und neue Kunden gewinnen.

Der grundsätzliche Gedanke der Digitalisierung ist, digitale Technologien einzusetzen, um geschäftliche und soziale Prozesse zu verbessern. Das geht sogar soweit, dass ganze Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung verbessert oder geschaffen wurden. Das Teilen von Daten an zentrale Stellen oder das Verteilen von Daten an die ganze Welt in Echtzeit steht hierbei im Vordergrund und bietet Unternehmen sowohl einen enormen zeitlichen als auch monetären Vorteil gegenüber herkömmlichen Prozessen.

Die sehr hohe Skalierbarkeit und die Tatsache, dass digitale Daten keinem Verschleiß unterliegen, sind weitere Vorteile für Unternehmen. So können Daten im gesamten Unternehmen und von verschiedenen Personen gleichzeitig genutzt werden. Um die großflächigen Eingriffe der Digitalisierung besser aufbereiten zu können, wird sie oft in vier Dimensionen eingeteilt:

  • Digitale Produkte
  • Digitale Prozesse
  • Digitale Vernetzung
  • Digitale Geschäftsmodelle

Veränderung von Gesellschaft und Unternehmen

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig und hat in den letzten Jahren zu tiefgreifenden Veränderungen in der Gesellschaft und in Unternehmen geführt. Dieser Prozess wird sich weiter beschleunigen und neue Chancen für Unternehmen und Gesellschaften eröffnen. Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und uns vernetzen. Sie ermöglicht es uns, neue Wege zu finden, um unsere Ziele zu erreichen. Gleichzeitig stellt sie aber auch neue Herausforderungen an unsere Gesellschaft und an unsere Unternehmen. Wir müssen uns diesen Herausforderungen stellen und die Chancen, die sich uns bieten, nutzen. Die Digitalisierung bringt sowohl für die Gesellschaft als auch für die Unternehmen eine Reihe von Veränderungen mit sich. Diese Veränderungen betreffen unterschiedliche Bereiche wie Arbeit, Bildung, Wirtschaft oder Politik. In all diesen Bereichen gibt es sowohl Chancen als auch Herausforderungen, die es zu meistern gilt.

Arbeit: Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten. Durch die Nutzung neuer Technologien können wir unsere Arbeit effizienter gestalten und neue Wege finden, um unsere Ziele zu erreichen. Gleichzeitig stellt sie aber auch neue Anforderungen an uns, beispielsweise in Bezug auf Flexibilität oder Kompetenzentwicklung.

Bildung: Die Digitalisierung verändert auch die Art und Weise, wie wir lernen. Durch den Zugriff auf digitale Lernressourcen können wir unseren Wissensstand erweitern und neue Kompetenzen erwerben. Gleichzeitig stellt sie aber auch neue Anforderungen an die Bildungseinrichtungen, beispielsweise in Bezug auf die Bereitstellung entsprechender Infrastruktur oder die Schulung der Lehrerinnen und Lehrer.

Wirtschaft: Die Digitalisierung hat auch Auswirkungen auf die Wirtschaft. Durch den Einsatz neuer Technologien können Unternehmen ihre Produkte verbessern oder neue Dienstleistungen anbieten. Gleichzeitig stellt sie aber auch neue Herausforderungen an die Unternehmen, beispielsweise in Bezug auf die Sicherheit ihrer Datensysteme oder die Qualifikation ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Politik: Auch in der Politik gibt es durch die Digitalisierung Veränderungen. Durch den Einsatz neuer Technologien können Politikerinnen und Politiker besser informiert werden und ihre Entscheidungsfindung verbessern. Gleichzeitig stellt sie aber auch neue Herausforderungen.

Digitalisierung vs. Digitale Transformation

Im Gegensatz zur Digitalisierung, welche die Implementierung neuer Technologien in Unternehmen oder anderen Bereichen beschreibt, bezieht sich die digitale Transformation auf die Optimierung ganzer Geschäftsmodelle, Organisationen und Ideen. Die Digitalisierung ist damit ein Teilbereich der digitalen Transformation – umgedreht ist die digitale Transformation eine Folge der Digitalisierung. Denn grundsätzlich ist der Digitalisierung kein Ende zuzuschreiben. Entwickeln sich unsere Technologien weiter, so werden auch Unternehmen immer wieder den nächsten Schritt gehen und solche Technologien adaptieren, um Kosten zu sparen, Wettbewerbsvorteile zu sichern oder Ihre Produkte effektiver zu verkaufen.

Gründe für die Digitalisierung

Für Unternehmen ist die Digitalisierung auf lange Sicht unumgänglich. Neben vielen internen Verbesserungen und Beschleunigungen bei Geschäftsprozessen bietet sie vor allem viele Wettbewerbsvorteile, um sich den Platz am Markt zu sichern. Zu den Gründen, wieso sich Unternehmen digitalisieren sollten, zählen:

Die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit interner und externer Systeme
Mitarbeiter arbeiten effektiver mit guten Systemen und Kunden sind schneller überzeugt von einem Produkt, wenn auch der Service herum stimmt.

Schnellere Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden
Je schneller der Wunsch eines Kunden, ein Produkt zu kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, wahrgenommen wird, desto eher kann diesem Wunsch nachgekommen werden und ein Verkauf stattfinden.

Produktivität verbessern
Digitale Prozesse sind einfacher zu optimieren als altmodische Prozesse, z.B. durch Nutzung entsprechender Software. So können Geschäftsvorgänge verbessert und die Produktivität damit verbessert werden.

Kosteneffizienz steigern
Wie schon beim Punkt zuvor eignen sich digitale Prozesse hervorragend, um Produktivität zu steigern und gleichzeitig die Kosten zu senken, z.B. durch das Einsparen unnötiger Prozesse oder der Reisezeit von Daten.

Neue Kundenakquisitionskanäle
Digital Natives sind es schon gewohnt und auch bei vielen weiteren Gruppen breitet sich die Digitalisierung auch privat aus – so müssen Unternehmen flexibel sein und die Erwartungen dieser Kundengruppe erfüllen, erhalten dafür aber neue Akquisekanäle wie Social Media oder die eigene Website.

Verbesserte Entscheidungsfindung
Auch bei der Entscheidungsfindung hilft die Digitalisierung – oft in Form von leicht zu handhabenden Analysen und Zahlen – für eine rationale Entscheidungsfindung.

Bessere Teamarbeit
Zuletzt bietet ein digital gut aufgestelltes Unternehmen die besten Voraussetzungen für ein gut gelauntes Team und darüber hinaus beste Anreize für potenziell neue Mitarbeiter.

Digitalisierung in Organisationen und Unternehmen

Geschäftsprozesse sind ein zentraler Bestandteil eines jeden Unternehmens, unabhängig der Größe oder des Standorts. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die Digitalisierung Auswirkungen auf alle Unternehmen hat: Prozesse müssen digitalisiert und optimiert werden, neue Geschäftsmodelle müssen entwickelt und an den Markt gebracht werden. Bestehende Unternehmen nutzen dafür oftmals eine digitale Roadmap, Startups integrieren digitale Prozesse direkt in ihr Unternehmen.

Unternehmen müssen grundsätzlich up-to-date mit ihren Kunden bleiben. Im sozialen und privaten Umfeld findet die Digitalisierung ebenso wie im Unternehmensumfeld statt – das bedeutet, dass Unternehmen hierdurch eine Vorgabe durch ihre Kunden haben, ihre Bedürfnisse umzusetzen und dabei die Anforderungen der Digitalisierung zu decken. Nicht nur die Digital Natives, welche die Digitalisierung stark verinnerlicht haben, sondern auch weitere Gruppen adaptieren diesen Prozess zunehmend.

Woran erkennen Sie, ob sie Ihr Unternehmen digitalisieren sollten?

Die Digitalisierung des eigenen Unternehmens ist nicht „mal eben“ gemacht, sondern setzt eine gute Planung voraus. Der richtige Zeitpunkt der Digitalisierung sollte daher gut gewählt sein. Anzeichen, die darauf hindeuten, dass Ihr Unternehmen von der Digitalisierung profitieren würde, sind:

  • Interne und kundenorientierte Prozesse haben wenig Zusammenhang und führen zu einer schlechten Benutzererfahrung
  • Sie erfassen kaum bis wenig Daten und haben damit eine schlechte Grundlage für Analysen jeglicher Art
  • Ihre Website ist stark veraltet
  • Sie greifen häufig auf Tools wie Excel, Word, etc. zurück
  • Email und Organisation nehmen zu viel Zeit in Anspruch

Beratung zur Digitalisierung

Treffen ein oder mehrere Punkte auf Ihr Unternehmen zu? Wir unterstützen Sie dabei, genau diese Prozesse zu optimieren und Ihr Unternehmen kundenzentriert zu verbessern.

Bevor wir mit Ihnen in die Beratung gehen, möchten wir in unserem kostenlosen Workshop gemeinsam mit Ihnen analysieren, an welchen Stellen Sie Prozesse automatisieren können und diskutieren mit Hilfe von Use Cases, wo wir bei Ihnen ansetzen können, um mit Hilfe von BPA (Geschäftsprozessautomatisierung) wertvolle Zeit gewinnen können.

Kostenfreier Workshop
Der Schlüssel, um Zeit zu gewinnen
Whitepaper
In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen die Wege zur Digitalisierung
Whitepaper
Wo stecken die größten Potenziale der Digitalisierung?